FucoSan – Gesundheit aus dem Meer

Ansprechpartner

Dipl. Biol. Verena Sandow
Dr. Levent Piker

Projektbeschreibung

FucoSan – Gesundheit aus dem Meer [FucoSan – Sundhed fra havet] ist ein deutsch-dänisches Projekt, das aus dem EU-Regionalentwicklungsprogramm Interreg Va seit März 2017 für drei Jahre gefördert wird. Unter der Leitung der Augenklinik des UKSH (Kiel) ist mit sieben weiteren Partnern grenzübergreifende Expertise von Forschung bis zur kommerziell-nachhaltigen Nutzung zusammengeführt worden. Ziel ist es, mögliche Anwendungen der wertvollen marinen Bioressource der Fucoidane für Gesundheit und Wohlbefinden aufzuzeigen.
Projektaufgaben sind die nachhaltige Bereitstellung des marinen Ausgangsmaterials und die Entwicklung einer wirtschaftlichen Weiterverarbeitung. In drei Pilotanwendungen werden ausgewählte Fucoidan-Fraktionen spezifisch auf ihre Eignung in Kosmetik, in Ophthalmologie und regenerativer Medizin getestet, so dass alle gewonnenen Erkenntnisse zusammenfließen. In einer Projektdatenbank werden der Forschung und Wirtschaft die gesammelten Informationen abschließend zugänglich gemacht.

–> Projekt-Website

Aufgabe von CRM

Projektaufgaben von CRM sind die nachhaltige Beschaffung, Kultivierung und Wildsammlung von Braunalgen.

 

Projektmitarbeiter

Dipl. Biol. Verena Sandow, Projektleitung

Dr. Levent Piker, Projektbetreuung, Geschäftsführer CRM

Dr. Stefan Rehm, Projektkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Dipl. Biol. Rafael Meichssner, Fucus-Kultivierung

Förderung

EU – Interreg 5a

Zeitraum

März 2017 bis Februar 2020